++ zuletzt aktualisiert am: 06.02.2017 + Seitenaufrufe: 246838 ++

Informationen zum Schnupperkurs

Gerne informieren wir Fluginteressierte persönlich und individuell per E-Mail
oder unter der unten genannten Rufnummer.

Schnapsprobe und klirrende Kälte 21.01.2017

Mit großer Begeisterung waren die "Fliegerinnen und Flieger" teilweise schon zum 2. mal beim Ziegler Karl zur Schnapsbrennvorführung. Karl schilderte uns eindrucksvoll die Geschichte, wie es zur Brennerlaubnis auf dem Ziegleranwesen kam. Zeitgleich wurde ein Brennvorgang von Karl durchgeführt und genau erklärt was im Brennofen vor sich geht. Wir durften dabei eine deftige Brotzeit genießen und das frische Destillat probieren. Die Brotzeit war genau die richtige Grundlage für die anschließende Verkostung der verschiedenen Brände und Edelbrände. Dabei gab es verschiedene Praktiken; die einen verkosten die Gleichen mehrmals; die anderen lieber alle und mehr…

Im Anschluss an die heitere Schnapsverkostung wurden noch Käseplatten serviert.

Rundum ein gelungener Abend mit viel Information zur Schnapsherstellung und auch fürs leibliche Wohl war bestens gesorgt. Trotz klirrender Kälte war der Heimweg zu Fuß für einige noch sehr lustig.

"Einer war so begeistert vom Brennofen, der legte sich gleich zum Verwechseln ähnlich in passender Schale. Der Unterschied ist nur in der Anzahl und Anordnung der Schaugläser zu sehen…"




Weißwurst-Frühschoppen im Fliegerheim 15.01.2017

Der Vorsitzende hatte zum Weißwurst-Frühstück geladen. Gerade weil der Beginn der neuen Flugsaison noch in so ferner Zukunft liegt, haben viele die Chance wahrgenommen, um sich bei einem gemütlichen Weißwurst-Frühstück auszutauschen. Besonders der Besuch der Fliegerkollegen vom LSV JG74M hat uns sehr gefreut. Spontan hatte Renate auch noch die Getränke für das Frühstück spendiert - so könnte der Tag glatt immer beginnen!!

Entenessen beim Fliegerwirt 06.01.2017

Auch in diesem Jahr waren wir an Heilig-Drei-König wieder zum traditionellen Entenessen beim Fliegerwirt in Egweil eingeladen. Gerti und Karl haben uns über alle Maßen verwöhnt und so für einen gelungenen Abend gesorgt. Bei ausgelassener Stimmung sind viele alte Fliegergeschichten herausgekramt oder neu aufgewärmt worden.

Ein gelungener Abend - herzlichen Dank an die Fliegerwirtsleut'!

Weihnachtsfeier 09.12.2016

Dass sich der Neuburger Christkindlmarkt in der Altstadt zu einem richtigen Schmuckstück gemausert hat, dürfte sich so langsam herumgesprochen haben. Deshalb wurde die Weihnachtsfeier auf dem Christkindlmarkt begonnen, um dann rechtzeitig zu einem fulminantem Abendessen im Fliegerheim aufzubrechen. Unsere Heimleiterin Renate hatte das Vereinsheim sehr weihnachtlich geschmückt, was sehr zu einer gelungen Weihnachtsfeier beigetragen hatte. Der Partyservice brachte uns ein ausgezeichnetes Abendessen und dank der mitgebrachten Plätzchenteller und Vor- und Nachspeisen (danke Renate!) konnten sich alle Vereinsmitglieder einfach nur pudelwohl fühlen. Ein sehr gelungener, weihnachtlicher Abend!





Kulinarischer Abend im Fliegerheim 11.11.2016

In gewohnt perfekter Manier hat der Pizzabäcker Alex an diesem Abend wieder viele Gäste im Fliegerheim mit ausgezeichneten Pizzas versorgt. Was ursprünglich aus einer spontanen Idee entstanden ist (Zitat Pizzabäcker: "... ich wollte sehen, ob ich mehr als 40 Personen versorgen kann"), hat sich nun schon 25 Mal gejährt!! Ein unglaubliches Jubiläum – ein viertel Jahrhundert – schön, dass es diese Tradition gibt! Die anwesenden Gäste haben es sehr genossen und dank Nachspeise, vieler Espressi und einiger Flaschen Wein einen wunderschönen Abend erlebt. An dieser Stelle ergeht unser herzlicher Dank an den Pizzabäcker mit seinen fleißigen Helfern, die diesen Abend in stundenlanger Arbeit überhaupt ermöglichen.

Abfliegen 2016 30.10.2016

Die Flugsaison 2016 wurde heute beendet. Viele fleißige Helfer haben sich am Vereinsheim eingefunden um die Flugzeuge fit für die anstehende Winterarbeit zu machen. Es wurde aufgeräumt, ausgemistet, abgebaut, vorbereitet und repariert. Kurzum, ein sehr arbeitsreicher Tag der Dank der ausgezeichneten Verpflegung unserer Vereinsleiterin Renate sogar auch kulinarisch so einiges zu bieten hatte.

In den kommenden Wochen und Monaten findet der Werkstattdienst jeden Samstag ab 13 Uhr im Vereinsheim statt. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen und aufgerufen hierbei zu helfen.

Spannung beim Ziellandewettbewerb am 23.10.2016 24.10.2016

Der Nebel hatte ein Einsehen und lichtete sich bereits am frühen Vormittag. Genau richtig, um das gemeinsame Weißwurstfrühstück noch in aller Ruhe abschließen zu können. Doch dann ging der Wettkampf los: mit gleich zwei Schleppmaschinen wurden die Piloten bei den Wertungsflügen in die Höhe gezogen. Das zielgenaue Landen war die Aufgabe. Viel zu oft blieb es bei der Absicht – das Feld mit der maximalen Punktzahl war aber auch nur 3,50m lang. Bei Anfluggeschwindigkeiten um die 80-90 km/h muss schon vielen passen, um dieses kleine Feld wirklich treffen zu können.

Am Ende des Tages konnte Matthias den dritten Rang belegen. Das hat den ersten Vorsitzenden Wolfgang bei der Siegerehrung besonders gefreut, da Matthias noch in Ausbildung ist. Den zweiten Platz belegte der „alte Fliegerhase“ Max und Ausbildungsleiter Alex freute sich über den ersten Platz.

Alle Anwesenden haben einen spaßigen Tag erlebt, der zugleich auch das Ende der Flugsaison 2016 einläutet. Am kommenden Wochenende werden die Maschinen für die Winterarbeit vorbereitet, damit sie während der Wintermonate unter der Aufsicht unseres Werkstattleiters Peter auch gut gewartet werden können.


Herzlichen Glückwunsch zum ersten Alleinflug 11.10.2016

Da hatte Philipp aber einen guten Draht zu Petrus: Am Sonntag den 09.10.16 strahlte die Sonne hinter den Wolken hervor und ermöglichte nach einer gründlichen Ausbildung seine ersten drei Alleinflüge. Im Vorfeld hatten Fluglehrer Wolfgang die letzten Ausbildungsabschnitte abgeschlossen und Ausbildungsleiter Alex mit einem letzten Überprüfungsflug bestätigt, dass Philipp fit für den ersten Alleinflug ist. Prompt konnten alle Anwesenden drei saubere Landungen beobachten - alles ausgezeichnet gemacht. Die Mitglieder der Fluggruppe Neuburg e.V. wünschen Philipp noch viele schöne Flüge in seiner jungen Fliegerkarriere und allzeit Hals- und Beinbruch!


Fliegerlager 2016 in Ellwangen 08.08.2016

Dieses Jahr waren wir anlässlich unseres traditionellen, jährlichen Fliegerlages zu Beginn der Ferien erstmals zu Gast bei der Fliegergruppe Ellwangen in Erpfental.

Samstag: Nach der etwa halbstündigen Anreise per Flugzeug (oder nach eineinhalb Stunden im Auto mit Flugzeuganhänger) wurden wir von unseren Fliegerkameraden gleich sehr herzlich begrüßt. Dann war es an der Zeit, das Vereinsheim und den Campingplatz zu erforschen. Nachdem wir auf diese Weise den Erstkontakt aufgenommen hatten, wurden geschwind die Zelte aufgebaut - schließlich stand nun auf dem Plan, den Flugplatz auch aus der Luft zu erkunden! Die meisten Einweisungsflüge konnten so bereits am Samstag absolviert werden und am Abend ging es dann für die hungrigen Flieger traditionell in eine örtliche Gaststätte, um neue Kraft für die kommenden Tage zu tanken (gut war's!).

Am nächsten Tag herrschten dann bei nicht vorhandener Thermik optimale Bedingungen für die Schulung von Starts und Landungen. Von einer Gewitterfront wurden wir nach Feierabend noch ganz knapp gestreift. Der Flugbetrieb war hiervon nicht mehr beeinträchtigt worden. Im Gegenteil verschönerte uns ein toller Regenbogen die Abendstunden.

Mit Ausnahme einer wetterbedingten Pause am Dienstag wurden alle weiteren Tage fleißig für (Aus-)Flüge in und um Ellwangen, Aalen und die Schwäbische Alb sowie für die Segelflugausbildung genutzt. Es fehlte nicht viel, dann hätten wir in dieser Woche die Marke von 300 Flugbewegungen geknackt - so viele wie schon lange nicht mehr in einem Fliegerlager! Der Flugplatz bot insbesondere für die Schulungsflüge ideale Bedingungen.

Die Abende ließen wir stets gemütlich und in geselliger Runde am Campingplatz oder vor dem Vereinsheim ausklingen. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt - dank Renates Kochkünsten und ihren Unterstützern. Am Donnerstag Abend veranstalteten unsere Gastgeber sogar einen Grillabend, der absolut keine Wünsche offen ließ - vielen Dank hierfür!

Nach einer Woche hieß es dann schon wieder Abschied nehmen für dieses Jahr - die Zeit verging im wahrsten Sinne des Wortes wie im Flug. Ein herzliches Dankeschön gilt unseren Gastgebern von der FG Ellwangen, die uns freundlich aufgenommen haben und für ideale Flugbedingungen am Platz gesorgt haben. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

- Fotogalerie Fliegerlager Ellwangen 2016 -

  

Feierliche Segnung der D-MYND 20.06.2016

Am vergangenen Samstag, den 18.06.2016, war es endlich soweit - unser großes Fest, die Segnung unseres neuen Ultraleichtflugzeuges D-MYND, fand endlich statt! Viele fleißige Helfer waren schon Wochen vorher mit den Planungen und der Vorbereitung beschäftigt. Auch das Wetter spielte diesmal wunderbar mit, so dass wir zusammen mit vielen Gästen und Freunden der Fluggruppe bei angenehmen Temperaturen die Feierlichkeiten begehen konnten.

Die Anschaffung der D-MYND war schon seit längerer Zeit geplant. Sie sollte unsere D-MFND, ebenfalls eine WT9 Dynamic, ersetzen, nachdem für diese Maschine ein guter Zeitpunkt zum Verkauf gekommen war. Doch es kam anders als gedacht - nachdem schon ein Käufer gefunden und alles unter "Dach und Fach" war, wurde die Maschine bei einem heftigen Gewittersturm im Juli 2015 in der Fliegerhalle in Egweil stark beschädigt. Die Folge: unendlich lange Diskussionen mit Versicherung und rund um eine mögliche Reparatur sowie leider ein stark verfrühtes Saisonende für unsere Ultraleichtsparte.

Schlussendlich fand die Geschichte doch noch ein gutes Ende und so wurde die neue Dynamic im November letzten Jahres ausgeliefert. Mit dem Kennzeichen D-MYND stellt die Fluggruppe ihre lange Verbundenheit zur Stadt Neuburg deutlich dar "my ND" = Mein Neuburg a. d. Donau.

Das neue "High Tech"-Sportgerät bietet gegenüber dem Vorgängermodell einige Neuerungen. Neben dem Glascockpit, bei welchem zahlreiche Instrumente durch große Displays ersetzt wurden und so mehr Komfort beim Bedienen der Maschine, bei der Überwachung der Motorfunktionen sowie bei der Navigation bieten, verfügt die "ND 2.0" als zweite große Innovation über einen Einspritzmotor. Dieser ist relativ neu und lässt neben Einsparungen beim Spritverbrauch auch auf geringeren Aufwand bei der Wartung und Inspektion des Fliegers hoffen. Derzeit läuft noch die Musterzulassung des Fluggeräts und zahlreiche Flugschüler und UL-Piloten fiebern schon gespannt der vollen Einsatzfähigkeit der Maschine entgegen.

Dass die Wahl eines neuen Flugzeuges im Jahr 2006 auf eine Dynamic gefallen ist und damit für die Fluggruppe Neuburg gewissermaßen auch eine neue Zeitrechnung anbrach, verdanken wir auch unserem damaligen Vorstand Markus Kaczmarsch, welcher im Rahmen der Segnung für seine Verdienste während seiner 10-jährigen Amtszeit geehrt wurde.

Am Ende seiner Rede blickte unser gegenwärtiger Vorstand Wolfgang Hesche noch in die Zukunft des Vereins: Eine der möglichen geplanten Trassen für den Ausbau der Bundesstraße B16 würde das AUS für unser Fliegerheim und unser seit über 60 Jahren bestehendes Zuhause bedeuten. Dort wo mehrere Generationen das Fliegen gelernt haben und auch viele Wurzeln so einiger Neuburger Brauchtümer liegen, würde dann eine vierspurige Straße verlaufen.

Im Anschluss fand die Segnung im Rahmen eines schönen ökumenischen Gottesdienstes unter Leitung der beiden Pfarrer Walter Hroß (welcher selbst altgedienter Flieger und Ehrenmitglied der Fluggruppe Neuburg ist) und Johannes De Falloir statt. Musikalische Unterstützung lieferte der Posaunenchor der Apostelkirche, welchem an dieser Stelle ebenfalls herzlich gedankt sei!

Bei Kaffee und Kuchen gab es dann viel zu erzählen. Das Wetter spielte mit und bei strahlendem Sonnenschein (Achtung Sonnenbrand!) genossen wir den Nachmittag. Auch am Abend war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Auf dem Speiseplan standen Schäuferle und Rollbraten. Am Lagerfeuer ließen wir dann den gelungenen Tag gemütlich ausklingen.

Vielen Dank auch an dieser Stelle an alle Helfer und Beteiligten, an unsere Gäste für ihr Kommen und unsere Freunde aus Nah und Fern, die uns und dem wunderschönen Luftsport die Treue halten!

--> Hier geht es zur Fotogalerie!

Einladung zur Flugzeugsegnung 26.04.2016

Liebe Mitglieder,
liebe Freunde der Fluggruppe Neuburg e. V.,

hiermit möchten wir Sie ganz herzlich zur Segnung unserer neuen WT-9 Dynamic D-MYND - sprich unseres neuen Ultraleichtflugzeuges - einladen.

Offizielles Einladungsschreiben

Beginn am 18. Juni 2016 um 13:00 Uhr auf unserem Vereinsgelände. Nach dem ökumenischen Gottesdienst und der Segnung ist für das leibliche Wohl bis in die Nacht bestens gesorgt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und schöne gemeinsame Stunden.

Flugbetriebsbeginn 2016 25.03.2016

Am morgigen Ostersamstag, den 26.03.2016 geht es wieder los - die Flugsaison 2016 startet! Nach knapp zweijähriger Sperrung des Flugplatzes Neuburg-Zell ETSN sind die Sanierungsarbeiten an der Startbahn zwischenzeitlich abgeschlossen, so dass wir nun wieder den regulären Flugbetrieb auf unserem Heimatflugplatz aufnehmen können.

Allen Pilotinnen und Piloten wünschen wir eine erfolgreiche, schöne und unfallfreie Flugsaison. Gäste sind herzlich willkommen! Flugbetrieb findet bei entsprechender Witterung an allen Wochenend- und Feiertagen statt.

Besichtigung der Schnapsbrennerei Ziegler 26.01.2016

Ein Highlight jagt das Nächste: Eine kleine Truppe konnte am Freitag den 15.01.16 die Schnapsbrennerei Ziegler in Heinrichsheim besichtigen. Der Besitzer Karl begrüßte uns herzlich mit einer deftigen Brotzeit und gutem Bier. Nebenbei wurde der Kessel angeheizt und wir konnten den Brennvorgang interessiert verfolgen. Danach gab es viele unterschiedliche Köstlichkeiten zum Probieren. Da bei so vielen unterschiedlichen Schnäpsen die Fahrtüchtigkeit schnell eingestellt ist, haben viele von uns den nächtliche Heimweg zu Fuß angetreten. Ein Event, das nach Wiederholung ruft!

Entenessen beim Fliegerwirt 10.01.2016

Eine schöne Tradition ist etwas, worüber man sich freuen kann und auf das man auch ein bisschen stolz sein darf. Seit einigen Jahren nun dürfen wir zu Gast sein beim Fliegerwirt - sprich bei Gerti und Karl, den Wirtsleuten und guten Seelen am Flugplatz Egweil, die uns jedes Mal wieder mit leckeren Enten, Blaukraut und "Knedl" verwöhnen. Nachschlag gibt es reichlich, natürlich auch in flüssiger Form.

Uns hat es auch dieses Jahr wieder gut geschmeckt und viel Spass gemacht - für die herzliche Gastfreundschaft danken wir den Wirtsleuten herzlich! Bleibt's so wie Ihr seid, wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

... natürlich sieht man sich auch in der kommenden Flugsaison, der wir schon entgegenfiebern...

Ho ho ho - es weihnachtet sehr! 19.12.2015

Am 12.12.2015 trafen sich die Mitglieder der Fluggruppe Neuburg zur Einstimmung auf die Weihnachtsfeier auf dem Christkindlmarkt in der oberen Altstadt in Neuburg. Bei Glühwein und Feuerzangenbowle konnte sich niemand der weihnachtlichen Stimmung entziehen. Nach dem kleinen Umtrunk ging es dann weiter ins Fliegerheim, wo schon das Essen vorbereitet war und alle ausgezeichnet kulinarisch verwöhnt wurden. Lea und Werner unterstützten den weihnachtlichen Gesang mit ihren Instrumenten, Reinhold gab eine schöne Weihnachtsgeschichte zum Besten. Kurzum, eine gelungene Weihnachtsfeier mit guter Unterhaltung für alle Teilnehmenden.

Damit nähert sich das Fliegerjahr 2015 dem Ende. Die Fluggruppe Neuburg wünscht allen Freunden, Bekannten, Gönnern und Fliegern ein geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016!


Saisonende 2015 24.10.2015

Es ist leider wieder einmal soweit - die Flugsaison geht ihrem Ende entgegen. Dieses Jahr geht mit dem Saisonende allerdings auch unsere Rückkehr zu unserem Heimatflugplatz Neuburg-Zell einher. Nachdem in den letzten knapp zwei Jahren dort umfangreiche Bauarbeiten stattgefunden haben, sind nun ab sofort wieder Landungen möglich.

Auf der einen Seite freuen wir uns natürlich über unsere Rückkehr nach Hause - endlich können wir nun nach "Feierabend" unser Vereinsheim wieder richtig nutzen, die Werkstatt ist gleich nebenan und ermöglicht unkomplizierte Wartungsarbeiten.

Auf der anderen Seite hieß es aber somit auch, nach zwei Jahren des gemeinsamen Flugbetriebs in Manching von unseren dortigen Kameraden vorerst Abschied zu nehmen. Die Aufnahme war von Anfang an herzlich und der gemeinsame Flugbetrieb - auch und erst Recht im Fliegerlager in Hayingen dieses Jahr - hat sehr viel Spaß gemacht! Mehr noch, es entstanden zahlreiche neue Freunschaften. Daher werden wir uns auch in Zukunft sicherlich vermehrt begegnen und die Zusammenarbeit nicht ganz einschlafen lassen - sei es beim Flugzeugschlepp- oder Windenstartbetrieb, bei gegenseitigen Besuchen oder der ein oder anderen Grillfeier...

Ein herzliches Dankeschön auch hier nochmals für die Aufnahme "in der Not" - aus dem Umstand, nicht in Neuburg fliegen zu können, wurde so am Schluss gar noch ein echter fliegerischer und menschlicher Gewinn!

Hinweise für die Mitglieder der Fluggruppe Neuburg:
Ab sofort finden wieder jeden Samstag ab 13:00 Uhr unsere Winterarbeiten statt. Mit dem traditionellen Pizzaessen sowie der Weihnachtsfeier stehen in diesem Jahr darüber hinaus auch noch zwei weitere "Events" an, die man nicht verpassen sollte - die Termine hierzu findet Ihr im Forum.

Karre ist solo!!! 23.08.2015

Endlich war es soweit! Karre hatte sich am vergangenen Sonntag ein für Fußballfans der Region historisches Datum ausgesucht: zeitgleich mit dem ersten Bundesligaspiel des FC Ingolstadt gegen den BVB Dortmund nahm er die in jeder Fliegerkarriere vielleicht bedeutendste Hürde und schwang sich zum ersten Mal alleine und ohne Fluglehrer in die Lüfte.

Seine ersten drei Alleinflüge absolvierte er in hervorragender Art und Weise! Im Anschluss durften der traditionelle Feldstrauß sowie die Glückwünsche seiner Fluglehrer und Fliegerkameraden natürlich nicht fehlen. Aber auch bei ihm galt es natürlich noch, zur Verbesserung des Thermikgefühls etwas nachzuhelfen...

Wir wünschen Karre für seine künftigen fliegerischen Abenteuer allseits guten Flug und stets den nötigen Aufwind unter den Flügeln!


Fliegerlager Hayingen 2015 14.08.2015

Wäre man gezwungen das Fliegerlager in Hayingen mit wenigen Schlagwörtern zusammenfassen, so fänden sich unter diesen auf jeden Fall die Begriffe "heiß", "Hammerthermik", "Kameradschaft" und "Sternschnuppen".

Zusammen mit unseren Fliegerfreunden aus Manching machten wir uns auf den Weg auf die Schwäbische Alb. Am ersten Tag war es dort zwar zuerst noch leicht regnerisch, doch dies sollte den Rest der Woche kein Thema mehr sein: durchwegs Tageshöchsttemperaturen jenseits der 30 °C und die gesamte Woche kein einziger Regentropfen. Thermisch war für die Segelflieger einiges geboten, Basishöhen von über 2.000m Grund waren an mehreren Tagen gegeben und luden zu ausladenden Streckenflügen ein.

Abseits längerer Flüge wurde auch fleißig ausgebildet, hier war die starke Thermik eine Herausforderung für die Flugschüler: Aber trainiert man den Flugzeugschlepp und die richtige Landeeinteilung unter erschwerten Bedingungen, dann ist der Lerneffekt dafür umso höher.

Tagsüber musste abseits der Fliegerei aufgrund der hohen Temperaturen jeder Schritt wohl geplant sein, um unnötige Anstrengungen zu vermeiden. Abends jedoch konnte man die lauen Nächte wunderbar genießen: Beim geselligen "Flugplatz-Hock" wurde musiziert, es wurden Fliegergeschichten zum Besten gegeben und man konnte dank der sehr geringen "Lichtverschmutzung" den Sternenhimmel in all seiner Pracht bestaunen - Sternschnuppen, die Milchstraße, Satelliten und die ISS inklusive. Ein solcher Anblick bietet sich in Neuburg aufgrund der vielen Lichtquellen leider nicht. Trotzdem ging es für die meisten zeitig ins Bett - schließlich stand jeden Tag Flugbetrieb auf dem Plan. Es musste wohl niemand in seinem Zelt frieren.

Nach einer Woche "Fliegen satt" hies es dann leider wieder Abschied nehmen - ein herzlicher Dank an unsere Gastgeber aus Hayingen, den "Manchingern" sowie der Luftsportgruppe aus Oberpfaffenhofen für das tolle Fliegerlager und die kameradschaftliche Zusammenarbeit!

Die Fluggruppe Neuburg am Schlossfest 2015 06.07.2015

Wie es der Tradition entsprechet, so wart auch im Jahre MMXV n. Chr. die Fluggruppe Neuburg auf dem Schlossfeste zu Neuburg vertreten. Das Pendelspiel stand nur selten still - am häufigsten vielleicht noch am zweiten Wochenende des Nachmittags, da sich ob der großen Hitze viele (etwa Zartbesaitete?) bei Temperaturen von bis zu 38 °C nicht in die Altstadt wagten. Doch die tapferen Pendeljunker (und -mägde) ließen es sich nicht nehmen, sogar am Umzug teilzunehmen. Ein großer Dank gilt hier den Anwohnern des beschwerlichen Pfades, auf welchem der Umzug in die obere Altstadt zog - zahlreiche Erfrischungsstationen verschafften mit kühlem Nass Linderung von Innen und von Außen.

Darüber hinaus durften wir zahlreiche Freunde, Gäste und Wegbegleiter an unserem Stand neben der Apotheke begrüßen - für Euren Besuch und die netten Gespräche sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt! Man erzählt sich auch, das zu später Stunde das ein ums andere Mal gar liebreizender Klang und Gesang aus dem Zelte drang (- zumindest nach Einschätzung derjenigen, die sich im Zelt befanden).

Für alle Teilnehmer war es eine große Freude, Reinhold hatte wieder alles perfekt organisiert und im Hintergrund die Fäden in der Hand - vielen Dank und vivat hoch für die zahlreich investierten Arbeitsstunden an ihn sowie alle weiteren Helfer und aktiven Teilnehmer!


Das fliegende Klassenzimmer 02.07.2015

Die Abschlussprüfungen sind geschrieben, der Stress ist vorbei. Da bleibt Zeit für Projekttage. Die Abschlussschüler des mathematisch-naturwissenschaftlichen Zweiges der Paul-Winter-Realschule in Neuburg durften sich zum Beispiel mit dem Thema „Segelfliegen“ beschäftigen.

Trotz absolvierter Abschlussprüfung und 30 Grad im Schatten waren die anwesenden Noch-Schüler hoch motiviert und lauschten den Ausführungen von Ausbildungsleiter Alexander Mäußl und Renate Mäußl, beide langjährige Mitglieder und Piloten der Fluggruppe Neuburg. Zwischenfragen lenkten den Schwerpunkt des Projekttages immer wieder auf für die Schüler interessante Themen rund ums Fliegen. Aufgelockert wurde das Ganze durch praktische Versuche, wie etwa das Anblasen eines einfachen Din-A4-Blattes, welches in die Form eines Flügelprofiles gebogen wurde. Deutlich war zu erkennen, wie sich die Oberseite des Blattes anhob – was zeigen sollte, wie ein Teil des Auftriebes entsteht, der ein Flugzeug zum Fliegen bringt.

Aus den vielen Theoriebereichen wurde der Schwerpunkt auf die Fächer Meteorologie, Technik, Navigation und menschliches Leistungsvermögen gelegt. Aber nicht nur theoretische Inhalte wurden angesprochen. Es gab auch ein richtiges Segelflugzeug zum Anschauen, Anfassen und Reinsetzen. So wurde kurz vor der Veranstaltung die DG-300 der Fluggruppe Neuburg von einigen Vereinsmitgliedern auf dem Fußballplatz der Realschule aufgebaut, der vom Hausmeister der Schule, Thomas Wolter, vorbereitet worden war.

Viele nutzten die Chance, einmal eine Sitzprobe in einem richtigen Segelflugzeug zu machen. Fragen wie „Wie schnell fliegt eigentlich ein Segelflugzeug?“, „Wie kommt man denn mit einem Segelflugzug genau da herunter, wo die Landebahn ist?“ und „ Wie stabil ist denn eigentlich ein Segelflugzeug?“ wurden ausführlich erklärt. Selbst Konrektor Frank Rehli und die das Projekt begleitende Physik-Lehrerin ließen es sich nicht nehmen, einmal in dem Segelflieger Platz zu nehmen.

Um diese theoretischen Kenntnisse auch praktisch auszuprobieren, wurde die Einladung ausgesprochen, an den Schnupperkursen teilzunehmen, die die Fluggruppe Neuburg anbietet. Dabei können die Schüler herausfinden, ob die Faszination dieses Sports auf sie überspringt.

Die Paul-Winter-Realschule führt vermehrt Projekttage mit externen Organisationen, Vereinen und Einrichtungen durch, um den Kontakt der Schule zu ihrem Umfeld in Neuburg zu verstärken.

Quelle: Neuburger Rundschau, 10.07.2015

Deutschlandflug 2015 21.06.2015

Am Deutschlandflug nahmen mit Ralf und Thomas im Jahr 2015 auch zwei wackere Piloten der Fluggruppe Neuburg teil. Mit unserem "Scheibe-Falken", dem Motorsegler SF25c ging es in 5 Tagen und in mehreren Etappen von Bitburg (EDRB) nach Jena-Schöngleina (EDBJ).

Während der Tour gab es verschiedene Navigationsaufgaben zu bewältigen. Daneben lernten unsere Teilnehmer auch neue Winkel unseres Heimatlandes sowie deren Bewohner und Gebräuche kennen.

Praktische UL-Prüfung bestanden! 23.04.2015

Nach nur 8 Monaten Ausbildung hat Jens am 23. April nun auch die praktische UL Prüfung in Eichstätt absolviert und bestanden!

Ab nun kann er als frisch gebackener Pilot seine Ziele und Routen frei wählen und die Welt aus der Luft erkunden. Wir wünschen allzeit guten Flug und immer genug Auftrieb unter den Flügeln! :-)

Besichtigung der Baustellenarbeiten in Neuburg/Zell 08.04.2015

Am 08.04.15 durften die beiden Vorsitzenden zusammen mit Ralf und Thomas an einer Startbahnbesichtigung des Flugplatzes Neuburg-Zell teilnehmen. Die Veranstaltung war von den Wirtschaftsjunioren bestens organisiert. Kommodore Oberst Gräfe begleitete die Truppe persönlich und zusammen mit dem Bauleiter der ausführenden Firma BETAM gab es interessante Hintergründe zu den Bauarbeiten auf unserem Flugplatz zu hören. Wenn nun alles gut klappt, können wir Mitte des Jahres den Flugbetrieb in ETSN wieder aufnehmen. (hewo)

Saisonbeginn Segelflug 2015 06.04.2015

Alle hatten auf ein tolles langes Osterwochenende gehofft, doch der Wettergott hat es uns nicht leicht gemacht. Bei Temperaturen knapp über Null haben wir zumindest am Ostermontag unsere ASK-13 aufgebaut und sind fleißig geflogen. Bei dem kalten Wetter braucht es nur ein paar wenige Sonnenstrahlen um für richtig gute Thermik zu sorgen. Die Schneeschauer (siehe Foto der vereisten Tragfläche) machen die Frühjahrs-Fliegerei so richtig aufregend! (hewo)


Jens ist "solo"! 15.03.2015

Unser UL-Flugschüler Jens hat heute mit Bravour seinen ersten Soloflug gemacht: Er absolvierte sieben Platzrunden auf beiden Pistenrichtungen in Egweil. Alle Landungen waren tipp top und ohne Beanstandungen! Sein Fluglehrer überwachte die Flüge auf dem Tower in Egweil. Nun geht es in der Ausbildung weiter mit den ersten Solo–Überlandflügen und dann wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis er den Flugschein sein Eigen nennen darf. Herzlichen Glückwunsch zum ersten Alleinflug und immer viel Spaß mit unserer Dynamic!

Werkstattarbeiten beendet 14.03.2015

Nach einer langen Wintersaison und vielen Stunden in der Werkstatt kam heute der Flugzeugprüfer, um die Instandhaltungsmaßnahmen abzunehmen und die technische Sicherheit unserer Segelflugzeuge zu bescheinigen. Glücklicherweise hat auch das Wetter gut mitgespielt, so dass die Segelflugzeuge schon in die Hänger verladen werden konnten. Einem Beginn der Segelflugsaison steht nun nichts mehr im Wege. Wir freuen uns sehr!

ATO-Initialaudit des Bayerischen Luftsportverbandes 08.02.2015

Am 8. Februar waren Wolfgang, Alex und Werner als Vertreter der Fluggruppe Neuburg auf dem ATO-Initialaudit des LVB. Hintergrund sind die erforderlichen Änderungen im Rahmen der Anforderungen nach der EU-Verordnung 216/2008. Auf Basis dieser Verordnung musste der Landesverband als ATO (Air Training Organisation) vom Luftamt Südbayern zertifiziert werden, was nun auch Auswirkungen auf alle angeschlossenen Vereine innerhalb dieser Ausbildungseinrichtung nach sich zieht. Für die Fluggruppe Neuburg bedeutet dies die Einführung einer neuen Software, mit deren Hilfe alle ausbildungsrelevanten Sachverhalte gepflegt werden können/müssen.

Entenessen beim Fliegerwirt in Egweil
21.01.2015

In geselliger Runde haben wir uns am 06.01.15 beim Fliegerwirt in Egweil getroffen. Gerdi und Karl haben mal wieder alles gegeben und uns ein wunderbares Menü gezaubert. Der tolle Rahmen war Garant für viele alte Fliegergeschichten und Hoffnungen auf eine tolle Saison 2015. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die beiden Wirtsleute für die freundliche Bewirtung. Wir fühlen uns immer wie zu Hause bei Euch!

Alle älteren Meldungen können im Archiv aufgerufen werden! zum Archiv